SCHRÖPFEN

Verspannungen lösen, den Körper entgiften und Schmerzen lindern.

SCHRÖPFTHERAPIE IN HERRSCHING

BEWÄHRTES THERAPIEVEFAHREN AUS DER NATURHEILKUNDE

Beim Schröpfen handelt es sich um eine jahrtausendealte, traditionelle Reiztherapie. Schröpfen zählt aus naturheilkundlicher Sicht zu den ausleitenden Verfahren (Ab- und Ausleitungsverfahren), deren Ziel es ist, schädliche Stoffe oder krank machende Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Für die Behandlung bringen wir passende Schröpfgläser ("Schröpfköpfe") je nach Indikation auf die unversehrte oder angeritzte Haut auf. Durch Absaugen oder Erhitzen der Luft wird dann im Inneren der Gläser ein Unterdruck erzeugt, der die lokale Durchblutung von Haut und Muskelschichten anregt, Blockaden löst und die Gift- und Schadstoffe aus der Haut regelrecht heraussaugt. In unserer Praxis in Herrsching am Ammersee bieten wir Ihnen alle drei Arten des Schröpfens: blutiges Schröpfen, trockenes Schröpfen und Schröpfkopfmassage.

WANN IST EINE SCHRÖPFTHERAPIE SINNVOLL?

Schröpfen kann durch die Aktivierung der Reflexzonen auch innere Organe beeinflussen und ist daher für eine Vielzahl an Krankheitsbildern empfehlenswert. Dazu gehören unter anderem Erkrankungen des Bewegungsapparates, Erkrankungen des Verdauungstraktes, Erkrankungen der Atemwege, Schwächezustände, funktionelle Herzbeschwerden und chronische Entzündungen. Auf folgende Beschwerden kann durch die Schröpftherapie ein positiver Einfluss genommen werden:

  • Akute und chronische Bronchialinfekte
  • Energiemangel
  • Gelenk-und Wirbelsäulenbeschwerden
  • Magen/Darm und Blasenbeschwerden
  • Kopfschmerz
  • Verspannungen/Rheuma
  • Muskuläre Verhärtungen
  • Cellulite
  • Müdigkeit (chronisch)
  • Migräne
  • Stress
  • Hypertonie
  • Dysmenorrhö
  • Erkältungskrankheiten
  • Asthma Bronchiale
  • Bluthochdruck oder niedriger Blutdruck
  • Depressive Verstimmungen
  • Entzündliche Prozesse (akut und chronisch)
  • Gallenerkrankungen (funktionell, d. h. ohne organische Ursache)
  • Herzbeschwerden (funktionell, d. h. ohne organische Ursache)
  • Hexenschuss
  • Hormonelle Dysbalancen (Ungleichgewicht)
  • Impotenz (erektile Dysfunktion)
  • Lebererkrankungen (z. B. Fettleber, funktionelle Leberschwäche)
  • Lungenemphysem (Stauungen im Lungen- und Bronchialbereich)
  • Menstruationsbeschwerden
  • Mittelohrentzündung
  • Neuralgien (Nervenschmerzen)
  • Nierenerkrankungen
  • Oberbauchbeschwerden
  • Osteoporoseschmerzen
  • Weichteilrheumatismus
  • Wechseljahrsbeschwerden

 Wann sollte keine Behandlung erfolgen (Kontraindikation):

Bei akuten Entzündung, allergischen Hautveränderungen und Blutgerinnungsstörungen (nur beim blutigen Schröpfen) sollte auf eine Schröpftherapie verzichtet werden.

ENTSPANNUNG UND ENTGIFTUNG –
SO WIRKT DIE SCHRÖPFTHERAPIE

Ziel des Schröpfens ist es, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stärken, Blockaden zu lösen, und Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten:

Entzündungshemmung
Entspannung von Muskeln & Faszien
Mehr Beweglichkeit in den Gelenken
Anregung der Durchblutung
Aktivierung des Lymphflusses
Mobilisierung von Schlackenstoffen
Gesünderer Stoffwechsel

Bessere Verdauung
Entgiftung
Straffere Haut & Besserung von Schwangerschaftsstreifen
Ganzheitlicher Stressabbau
Körperliche Regeneration
Innere Ausgeglichenheit

TROCKENES SCHRÖPFEN

Beim trockenen Schröpfen setzt man die Schröpfköpfe auf die unbehandelte Haut auf und erzeugt ein Vakuum im Glasinneren – entweder durch Absaugen der Luft oder durch kurzfristiges Erhitzen des Glasinneren. Der so entstandene Unterdruck regt die Lymphflüssigkeit und den Blutfluss an. Die Haut und Muskelschichten werden optimal durchblutet und der Stoffwechsel entsäuert.

BLUTIGES SCHRÖPFEN

Beim blutigen Schröpfen wird die Haut mit einem speziellen Skalpell oder einer so genannten Blutlanzette leicht angeritzt bevor man die Schröpfköpfe aufsetzt. Durch das Vakuum unter den Gläsern tritt nun etwas Blut aus dem Gewebe aus, wodurch die vorhandenen Giftstoffe ausgeleitet werden. Zudem wird durch die Verdünnung des Blutes dessen Fließfähigkeit erhöht.

SCHRÖPFKOPFMASSAGE

Bei der Schröpfkopfmassage wird die Haut an den zu behandelnden Stellen zunächst eingeölt, bevor man die Schröpfköpfe aufsetzt. Diese werden nun durch langsames Verschieben mit der eingesaugten „Hautfalte“ über die zu therapierende Fläche hin- und hergezogen, bis sie sich rötet. Durch diese Methode lässt sich ein besonders großflächiger Therapieeffekt erzielen. Der durchblutungsfördernde Massage-Effekt ist dabei deutlich intensiver als bei der klassischen Massage.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Wie funktioniert die Schröpftherapie?

Beim Schröpfen setzt man Schröpfgläser auf die Haut auf, in welchen ein Unterdruck erzeugt wird. Dadurch kommt es zu einer Mehrdurchblutung der behandelten Fläche, was eine lösende Wirkung auf verspannte Muskeln und schmerzhafte Muskel-/Sehnenansatzpunkte (sog. Triggerpunkte) hat. Zudem lässt sich bei einer Anwendung auf den so genannten Head´schen Zonen eine positive Beeinflussung der inneren Organe erzielen.

Mit welchen Behandlungskosten ist zu rechnen?
Die Behandlung inkl. Verbandsmaterial kostet ca. 100 Euro. Bei bestehender Privatversicherung oder privater Zusatzversicherung kann über die Gebührenliste für Heilpraktiker abgerechnet werden.

Hinzu kommen die Kosten für die Blutegel, aktuell ca. 10 Euro pro Egel.

Ist die Therapie schmerzhaft?
Das Ansetzen der Egel kann etwas unangenehm sein, vergleichbar mit einem Brennesselausschlag. Teilweise hält dies während der Behandlung an.

Wie lange dauert eine Behandlung?
Die Behandlungsdauer beträgt …

Welche Körperregionen werden behandelt?
Die häufigsten Einsatzgebiete beim Schröpfen sind Rücken, Bauch, Brust oder Oberschenkel sowie die Körperbereiche über der Leber. Die individuelle Auswahl der behandelten Areale orientiert sich an der vorherigen Diagnose.

Terminvereinbarungen unter 08152 1821

image
https://www.osteopathie-seestrasse.de/wp-content/themes/rayko/
https://www.osteopathie-seestrasse.de/
#c1c1c1
style1
paged
Loading posts...
/mnt/web524/c0/11/54049711/htdocs/osteopathie-seestrasse/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
on
yes
yes
off
Enter your email here
off
off